L' Octuor de Cuivres d'Alsace

   

L' Octuor de Cuivres d'Alsace

L' Octuor de Cuivres d'Alsace

4 Trompeten / 4 Posaunen - Leitung: Marc Ullrich

 

BRASS - Werke aus 5 Jahrhunderten

(Gabrieli, Locke, Guami, Grossi, Purcell, da Viadana, Scheidt, Beethoven u.a.)

 

20.05.2016, 20 Uhr

Liebfrauenkirche, 79100 Freiburg-Günterstal

 

Karten zu € 15.- / 12.- €uro sind im Vorverkauf ab 20.3. 2016 bei BZ-Karten­service Freiburg Ticket GmbH / Bertoldstr. 7 unter 0761-496-8888 oder ab 19.30 Uhr an der Abendkasse zu 18.- erm. 15.- zu erhalten. Info-Tel.:34201, www.jak-kuenstleragentur.de, www.reservix.de

Link/ Online – Buchung über: www.reservix.de

L' Octuor de Cuivres d'Alsace entstand aus einemNetzwerk von ca. 20 Trompetern und Posaunisten unter Federführung und Leitung des elsässischen Trompeters Marc Ullrich. Alle sind Solisten von Sinfonieorchestern aus dem Alsace und des Dreiländerecks d.h. u.a. aus Straßburg, Freiburg im Breisgau und Basel. Sie sind außerdem auch Professoren an den Konservatorien von Straßburg, Bordeaux und Montbéliard.

L' Octuor de Cuivres d'Alsace” ist eine Konzert-Formation aus  4 Trompeten und 4 Posaunen. Hier finden sich Werke aus allen Epochen d.h. aus der Renaissance wie z.B. aus Venedig mit Kompositionen von Gabrieli und Guami, wo die Väter der heutigen Instrumente erklangen: Die Zinke und die Dudelsäcke ….. In dieser Zeit wird hauptsächlich mehrchörig gespielt.

Zu Bach´s Zeiten und in der Klassik waren die Trompeten- und Posaunenensembles ausgerichtet auf sakrale Werke in Begleitung von Chören, aber auch um Choräle auszuführen.

 

Mit Strawinsky, Bartok, Varese wurde das zeitgenössisches Repertoire der Kammerensembles zusätzlich bereichert. Die Werke brachten weitere Virtuosität in die Konzerte. Natürlich darf man auch nicht die großen Romantiker vergessen wie Berlioz, Strauss und Wagner, die dank ihrer großen Besetzung, eine unglaubliche Klangpalette geschaffen haben, profund  und voller Variationen.

 

Das künstlerische und musikalische Ziel von L´Octuor des Cuivres d´Alsace  ist alle Musik-Epochen zu Gehör zu bringen. Der rote Faden des Ensembles ist eine Interpretation anzubieten, die sowohl  exakt wie so werkgetreu wie möglich gespielt wird. Originalkompositionen wie ….

 

Die Offenheit dieses Ensembles führt  zu einer musikalischen Zeitreise, vom Glanz der Renaissance, zu den Werken von St. Marco in  Venedig bis in die heutige Zeit  d.h. auch Kompositionen im Bereich Jazz und Foklore.

Eine Veranstaltung der Künstleragentur Jak

 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK